Lassen Sie unseren Boudin in den Mond fliegen!

stimmen Sie bis zum 8. November HIER für uns ab!




„Sterne“-Küche mal anders: Ende 2021 soll ESA-Astronaut Matthias Maurer zur Internationalen Raumstation (ISS) aufbrechen. Genau wie seine Kolleginnen und Kollegen des Europäischen Astronautenkorps kann er neben der Standard-Weltraumnahrung eine individuelle Lieblingsmahlzeit mitnehmen, das sogenannte „Crew Choice Meal“. Welche Köstlichkeit der bekennende Saarländer für seine Reise ins All einpackt, entscheidet ein Wettbewerb, an dem zehn Gastronomen aus Maurers Heimatregion teilnehmen.

Auf einer Sonderseite der Tourismus Zentrale Saarland GmbH stellen die Teilnehmer sich und ihre Menüs vor, die sie derzeit auch in ihren Restaurants anbieten. Interessierte können hier bis zum 07. November 2020 für ihre favorisierten Speisen abstimmen.

Damit ist aber noch lange nicht entschieden, welche Mahlzeit Maurer auf der ISS genießen darf. Denn die drei bestbewerteten Gastronomen müssen noch vor einer kritischen Expertenjury bestehen, die die Speisen im Rahmen der TV-Show „Mit Herz am Herd ins All“, eine Sendung des Saarländischen Rundfunks, verkosten werden. Diese setzt sich aus Anke Kaysser-Pyzalla (Vorstandsvorsitzende des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt DLR), Tobias Hans (Ministerpräsident des Saarlandes), Michael Backes (Vorstandsvorsitzender des CISPA Helmholtz-Zentrums für Informationssicherheit und Sprecher der Saarlandbotschafter), Jörg Hofmann (Head of Global Culinary Excellence bei der LSG Group) und Jan Wörner (ESA-Generaldirektor) zusammen.

Matthias Maurer selbst wird sich überraschen lassen müssen und das Menü erst auf der ISS kosten.

Da bei der Zubereitung von Weltraumnahrung viele Aspekte zu beachten sind, kümmert sich ein zertifiziertes Unternehmen um die weltraumtaugliche Herstellung und Konservierung des Siegermenüs. In Deutschland arbeitet ESA dazu mit der LSG Group zusammen.

Welches Menü sie für Matthias Maurer letztendlich zubereiten wird, entscheidet sich in der TV-Show am 21. November. Dann ist das Finale des Wettbewerbs ab 18:15 im Saarländischen Rundfunk (SR) zu sehen.